Medergen oberhalb Langwies

Wanderparadies Arosa.
Foto: BAW

Carschinafurgga

Auf dem Rätikon-Höhenweg.
Foto: Peter Donatsch

Bahnlehrpfad Preda-Bergün

Spiraltunnels und Viadukte ohne Ende.
Foto: Christof Sonderegger

Bei Guarda im Unterengadin

Wanderung im Val Tuoi.
Foto: Graubünden Ferien

Lei da Palpuogna, Preda

Nur einer der vielen schönen Seen Graubündens.
Foto: Christof Sonderegger

Filisur, Albulatal

Filisur im Parc Ela, mit dem Spazierpark, Wasserweg und Heidiweg.
Foto: Christof Sonderegger

Bildinfo
Bild vergrössern

Mehrtagesangebote und Wanderferien

Klimawandel und Gletscherschwund im Gotthardgebiet


Bergwanderung - Region Uri/Tessin

Samstag, 1. Juli 2017 bis
Sonntag, 2. Juli 2017

Der Klimawandel ist in aller Munde. Die Natur und das Wetter schlagen Kapriolen. Und nirgends ist die Klimaerwärmung eindrücklicher ersichtlich als an unseren abschmelzenden Gletschern. Wo heute Blumen blühen, war vor fünfzig Jahren noch Eis. Wie überall in den Alpen schmelzen auch die Gletscher im Gotthardmassiv durch die Klimaerwärmung. Was für uns Menschen in einigen Jahrzehnten zu einem Trinkwasserproblem führen könnte, bedeutet für die Natur aber auch eine Chance, Neuland zu besiedeln. Das Gotthardmassiv ist geprägt von eindrücklichen Granit- formationen. Wild und abgelegen ist dieses Gebiet zwischen dem Furkapass und dem Gotthardpass. Schneehühner gibt es hier noch einige, und auch nicht übersehbare Spuren des zweiten Weltkrieges. Und immer begleitet uns die prächtige Alpenflora auf den Granitböden.

Wanderleiter

Mob.+41 (0)78 906 00 48
Emailsarah.burg@naturen.ch
Webwww.naturen.ch

Weitere Infos

Weitere Wanderungen

Infospalte

Shop

Nationalpark - Wanderkarte

Nationalpark - Wanderkarte
CHF 15.00

» zum Shop

Mitgliedschaft

Sind Sie schon Mitglied der BAW Bündner Wanderwege? Wenn nicht, füllen Sie ganz einfach die Beitrittserklärung aus!

» Beitrittserklärung

Mängelmeldung

Haben Sie einen Mangel bei der Wegweisung oder beim Wegunterhalt festgestellt, so informieren Sie uns bitte darüber.

» Mängel melden